Am Samstag, 03.03.18 um 07:00 Uhr haben sich 12 Turner und Turnerinnen vor der Turnhalle Schöftland besammelt. Mit Ski, Schlafsack und viel Vorfreude machten wir uns mit dem gemieteten Bus in Richtung Glarnerland. Als wir unserem Ziel - der Ferienregion Elm - immer näher kamen, erschien die Sonne am blauen Himmel. Die Hälfte von uns schnallten sich die Skier unter die Füsse und fuhren hinauf in das Skigebiet. Die anderen 6 haben sich mit Fabienne, unserer Langlauflehrerin, bei der Loipe verabredet. Mit gemieteten Schuhen und Ski’s versuchten wir uns im klassischen Stil in der schmalen Loipen. Nach ein paar Anfangsschwierigkeiten fuhren wir auch schon fast wie Olympiasieger Cologna :-) Bei den einen ging es schnell nach oben und bei den anderen in der Hocke rasant nach unten. Nach zwei erlebnisreichen Stunden haben wir unser Mittagessen im Restaurant Bergführer verdient. Unterdessen haben sich die Skifahrer für die Disziplin Ski Freestyle für Olympia 2022 vorbereitet. Übrigens haben wir Langläufer entschieden, mit einer Staffelmannschaft in Peking 2022 an den Start zu gehen :-) Unser Gepäck wurde mit der Gondelbahn auf den Berg hinauftransportiert. Nach dem Zimmerbezug im Skihaus des SC Schwanden gönnten wir uns alle noch ein oder zwei, drei Kafi Lutz im Karussell direkt neben unserem Haus. Um 18:00 Uhr wurde uns das Abendessen serviert. Nach Suppe, Salat, Hackbraten mit Kartoffelstock und Gemüse und einem riesen Coupe Dänemark waren wir alle satt und bereit zu feiern. Nach ein paar Drinks in der hauseigenen Bar stampften die meisten durch den Schnee in die Karusell Bar. Dort wurde noch bis in die Nacht weitergefeiert.

Am nächsten Morgen erschienen alle am Frühstückstisch - die einen mit noch kleinen Augen und einem Kater. Die Skifahrer machten sich danach wieder bereit, das schöne Wetter auf den Pisten auszunutzen. Mit ein wenig Muskelkater vom Langlauf versuchten wir mit dem Schlitten die wirklich steile Piste heil herunterzufahren. Der letzte Teil war echt nicht ohne. Eine von uns konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und landete verletzungsfrei im Auffangnetz. Die nächsten Abfahrten wurden dann ein bisschen langsamer in Angriff genommen. Um 16:30 Uhr besammelten wir uns alle beim Bus und verstauten unser Gepäck. Müde aber mit tollen Erlebnissen trafen wir am späteren Abend wieder in Schöftland ein. Vielen Dank an alle die an diesem Skiweekend teilgenommen haben und sich an der Organisation beteiligt haben. Ich freue mich schon auf’s nächste Jahr!

-MM-