17.30 Uhr: Turnhalle Schöftland

Nachdem gründlich durchgezählt worden war, marschierten wir mit 32 Kids Richtung Waldhaus Schöftland. Nach der kurzen aber intensiven Wanderung wurden wir von Fabian und Thomas mit einem sehr heissen Feuer und warmen Tee empfangen. Durch die perfekte Vorbereitung konnten wir auch sofort unsere Würste auf den Grill legen, welche vom Grillmeister Silvio schön goldbraun gebraten wurden.

Plötzlich zwei Gestalten im Wald! Wer konnte das wohl sein? Aha, es war der Samichlaus in Begleitung vom Schmutzli! Wir durften uns dann ein paar sehr schöne Samichlausfärsli von den Kids anhören. Dafür bekam dann auch jedes Kind ein Chlaussäckli, und sogar an die Leiter hatte der Schmutzli noch gedacht!! Nachdem unsere Überraschungsgäste weitergezogen waren, machten wir uns ans Aufräumen. Anschliessend begaben wir uns durch die Dunkelheit auf den Rückweg.

20.00 Uhr: Alle sind sicher bei der Turnhalle angekommen, und die Eltern konnten ihre Kinder wieder in Empfang nehmen.

Fotogalerie

-SH-

Chlaushock Jugend

Der Turnverein Schöftland, vertreten durch eine Turnerin und elf Turner, versammelte sich um 7:15 Uhr am Bahnhof Schöftland um mit der Busfahrt nach Zofingen die Turnfahrt zu beginnen.

Das Frühstück-Team verteilte kurz nach der Abfahrt Comella und Gipfeli zur Stärkung der gut gelaunten Gruppe und im Zug Richtung Bern und Brig hatte dann das Apéro-Team seinen Einsatz. Als hätten wir uns nicht selber bestens unterhalten können, sorgten ein sehr gut gelaunter Zugsbegleiter sowie andere reisende Gruppen für super Stimmung.

Nach zwei weiteren Wechsel des Transportmittels endete der bequeme Teil der Turnfahrt in der Bergstation Bettmeralp. Zu Fuss ging es am Bettmersee vorbei Richtung Bettmerhorn. Der steile Aufstieg wurde mit einer traumhaften Aussicht bei bestem Wetter belohnt. Wenig später konnte der Aletschgletscher bestaunt werden und sämtliche Strapazen waren vergessen. Weiter ging es auf dem Panoramaweg unterhalb des Eggishorn entlang bis zum Märjelen-Stausee. Unterwegs nahm man das „Mittagessen aus dem Rucksack“ zu sich, wobei das Angebot von Sandwiches bis hin zu Spaghetti an feiner Tomatensauce reichte. In der Berghütte Gletscherstube angekommen genoss man noch die letzten wärmenden Sonnenstrahlen oder ein abkühlendes Bad in einer der sehr frischen Bergseen. Nach dem Nachtessen hatte man noch etwas Zeit um die Kameradschaft zu pflegen bevor um 22 Uhr die Nachtruhe eingehalten werden musste.

Nach dem Frühstück ging die Wanderung weitere um den Tälligrat herum am Fieschergletscher vorbei via Unners Tälli auf die Fiescheralp. Wieder zeigte sich das Wetter von der besten Seite und die Aussicht war wunderschön.

Nach dem Mittagessen auf der Fiescheralp brachte uns die Gondel sicher zurück ins Tal. Im Zug Richtung Brig füllte sich unser Abteil mit andern Gruppen und unser Reiseführer sorgte sich um das Wohl aller Fahrgäste. Gut gelaunt in Brig angekommen ging es weiter über Bern und Zofingen nach Hause in die Kinobar um die Turnfahrt gemütlich ausklingen zu lassen.

Fotogalerie (Facebook)

-DS-

Turnfahrt

Um 8.50 Uhr besammelten sich 8 Kids am Bahnhof Schöftland. Mit 11 Begleitern hatten wir dadurch sicher genügend Leiter dabei. Mit der WSB fuhren wir nach Unterentfelden Post. Es folgte eine gemütliche Wanderung von 50 Minuten nach Roggenhausen. An diesem Punkt angekommen richteten wir uns bei der Feuerstelle ein. Nach der Besichtigung des Tierparks entfachten wir trotz dem nassen Holz ein ansehnliches Feuer, auf welchem nach kurzer Zeit wunderbar gegrillt werden konnte.

Um das viele Essen auch wieder verdauen zu können, wurde der Rasenplatz anschliessend zu einem Fussballfeld umfunktioniert. Nach diversen anderen Spielen mussten wir auch schon wieder zusammenpacken. Das Wetter spielte wunderbar mit und die Sonne liess sich ebenfalls noch blicken. So motiviert gönnten wir uns vor der Heimreise noch eine Glace. Durch das zügige Laufen der Kids waren wir früher als geplant wieder vollzählig in Schöftland angekommen.

Wir freuen uns auf das nächste Jahr und hoffen auf zahlreiche Teilnahmen seitens der Kids!

Fotogalerie

-SH-

Dieses Jahr startete zum ersten Mal ein Team des Schöftler Turnvereins am Reitnauer Fussball-Plauschturnier. Voller Elan wollten die Schöftler ins Turnier starten. Leider standen die ersten Gegner im Stau und so gewann das Team die ersten drei Punkte ohne gespielt zu haben. Im zweiten Spiel ging es dann endlich zur Sache. Leider gerieten die Turner trotz einigen guten Tormöglichkeiten in Rückstand. Kurz vor Schluss konnten die Schöftler doch noch den Ausgleich zum 1:1 erzielen. Das letzte Spiel ging leider trotz einer kämpferischen Leistung 2:1 verloren. Vielen Dank an Pascal Ernst und Fabian Schürch, dank denen der Schöftler Turnverein überhaupt genügend Spieler aufs Feld brachten.

Alles in allem ein toller Anlass an dem der Turnverein Schöftland hoffentlich auch nächstes Jahr wieder teilnimmt.

-JL-

Es spielten: André, Daniel, Freddy, Jan, Michael, Robin, Samuel, Walter

Nachdem wir letztes Jahr das Kantonale Unihockeyturnier selbst organisierten, durften wir dieses Jahr als Gast mit einem Team teilnehmen. Im ersten Spiel wurde uns gleich klar, dass das Niveau deutlich höher war als an den übrigen Turnieren, an denen wir sonst teilnehmen. Der Gegner war klar besser und gewann mit 3:1. Im zweiten Spiel erkämpften wir uns ein 0:0, das dritte Spiel ging mit 1:0 verloren und in der letzten Partie unterlagen wir dem späteren Turniersieger Niederrohrdorf mit 3:1. In beiden Partien spielten wir zwar gut, verwerten unsere Torchancen aber nicht. Alles in allem genossen wir einen schönen Nachmittag in Würenlos und danken dem Organisator TV Würenlos für seine Arbeit.

-JL-

Fabian, Dana, Sandra, Mirjam
Sven, Daniel, Jan, Samuel
Janine, Fabienne, Eveline, André

Da aus verschiedenen Gründen nicht alle SpielerInnen für die Volleynight zur Verfügung standen, wurden mit zwei Plauschmannschaften gespielt. Die fünfzehn angemeldeten Mannschaften wurden in drei Gruppen aufgeteilt. Nach den Gruppenspielen traten die jeweils gleich rangierten Teams gegeneinander an.
Schöftland 1 erwischte einen guten Start und konnte auch in den weiteren Spielen Punkten. Dank dem hervorragendem Einsatz aller SpielerInnen belegten sie in den Gruppenspielenden den zweiten Platz. Das zweite Team war trotz sehr guten Leistungwn in den Gruppenspielen nicht so erfolgreich und musste sich mit dem vierten Platz zufrieden geben. Für Schöftland 1 ging es in den Rangspielen nun um Platz vier bis sieben und fürs 2 um die Ränge zehn bis zwölf. Während Schöftland 2 nichts anbrennen liess und das Turnier auf dem zehnten Rang beendete, musste Schöftland 1 eine Niederlage mit nur einem Punkt einstecken. Somit landeten sie auf dem hervorragenden fünften Platz.
Vielen Dank an Eveline und Daniel für den Einsatz als SchiedsrichterIn und den Fans für ihre Unterstützung.

-DS-


alt

Phlip, Daniel, Jan, Samuel, Robin
Fabian B., MIchi, Fabian K., André, Freddy

Auch dieses Jahr nahm der Turnverein Schöftland wieder mit einem Team an der Unihockeynight in Küngoldingen teil. Im ersten Spiel stimmte die Abstimmung leider noch nicht wirklich und so ging dieses deutlich verloren. Die beiden nächsten Spiele gewannen wir mit einer kämpferisch starken Leistung. Da dieses Jahr 12 Spiele auf dem Programm standen, reichte die Kraft nicht immer und so mussten wir leider einige Punkte liegen lassen. Am Schluss reichte es bei 7 gestarteten Teams für den 5. Rang.
Vielen Dank an Robin Häfeli, der dieses Jahr kurzfristig den Job des Schiedsrichters übernahm.

-JL-

alt

Daniel, Fabian, Robin, André, Jan, Eveline
Pascal, Michi

Die Turnerinnen und Turner meldeten sich für das Plauschturnier des Sportclub Schöftlands an. Wie der Name schon sagt, stand der Spass dabei im Vordergrund. Eine Verkleidung war obligatorisch und wurde durch die gegnerischen Mannschaften bewertet. Die erzielten Tore wurden nach Spielschluss mit der gewürfelten Zahl multipliziert, sodass nach Abpfiff des Spiels der Sieger noch keineswegs feststand. Die Verkleidung richtete sich nach einer der Paradedisziplinen der Turnerinnen und Turner, sie traten das Turnier als Après-Ski-Fahrer an. Nachdem das Glück während der Spiele nicht auf ihrer Seite war, kam dann und wann auch noch Pech beim Würfeln hinzu. So beendete der TV Schöftland die Vorrunde auf dem letzten Gruppenplatz und spielte das Rangspiel um Platz 9 und 10. Da die Kräfte zur späten Stunde etwas nachgelassen hatten beendeten die Turnerinnen und Tuner das Turnier auf dem 10. und somit letzten Rang. Dies trübte aber die Laune nur gering und so wurde noch ein wenig gefeiert.

-MS-