Nach der letztjährigen Teilnahme am Turnier war vielen klar, dass man auch dieses Jahr unbedingt wieder dabei sein muss. Dieses Jahr wollte man eher mit der Verkleidung punkten, statt mit fussballerischem Geschick. Deshalb haben auch die Vorbereitungen für das Turnier bereits sehr früh begonnen. Man einigte sich auf das Thema „Mario Kart“.  Das hiess, dass nicht nur ein Kostüm besorgt, sondern auch ein Kart gebastelt werden musste. Man traf sich also an mehreren Tagen zum gemeinsamen Basteln in der Schreinerei Baumann, wo die Werkstatt freundlicherweise zur Verfügung gestellt wurde.  Mit viel Aufwand und Liebe zum Detail wurde stundenlang an den Karts gebastelt, gekleistert, geleimt und gemalt. Aber auch bei den Kostümen wurde genäht (selbst oder von netten Mamis und Grossmamis), bei einigen bis zur letzten Minute.

Am Tag des Turniers wurde die Mannschaft für ihren grossen Aufwand belohnt. Beim ersten Auftritt der Mario Karts war das Publikum begeistert von den Kostümen und auch von den Special Effects, wie den Bananenschalen und dem ferngesteuerten roten Panzer. Das Fussball spielen wurde durch die Kostüme etwas erschwert, doch stand dies auch von Anfang an nicht im Vordergrund. Viele Tore konnten Mario, Luigi und Co. zwar nicht erzielen, jedoch wurde das Publikum unterhalten und die Mannschaft erhielt sehr viele positive Rückmeldungen, was alles sehr freute.

Bereits kurz nach dem Turnier wurden bereits wieder die ersten Ideen für die Verkleidung für das kommende Turnier gesammelt. Was es dann wohl sein wird?

Fotogalerie

-MS-