Schnell war klar, dass die Jugi einen Teil zum 150-jährigen Jubiläum des Turnvereins Schöftland beitragen wollte. Mit Begeisterung machten sich Fabienne und Chantal an die Vorbereitungen. Passend zum Monat August drehten sich die vier Reigen um das Thema "Meer und Strand". Innert ein paar Wochen waren die Stücke geschrieben und wurden danach in den Stunden laufend verbessert und angepasst.

Die Trainingsphase dauerte mehrere Monate und war für die Kinder wie für die Leiter eine neue Erfahrung. "Jetz müemmer scho weder tanze?", bekamen wir ein paar Mal zu hören, auch wenn die Übungszeit immer wieder mit Spielen aufgelockert wurde. Nun war der Durchhaltewille gefragt! Geprägt von Hochs und Tiefs, anstrengenden aber auch lustigen Stunden wurden diese 4 Reigen eingeübt.

Am Sonntag des Jubiläums-Wochenendes war es soweit - die Schatzsuche konnte beginnen. Wo bei der Hauptprobe noch Übermut herrschte, machte sich nun kurz vor dem Auftritt bei allen Jugi-Kindern die Nervosität breit. Eröffnet wurde der Auftritt von den Jüngsten. Sie gaben als bunte Fische "Unter dem Meer" ihr Bestes. Danach kämpften die Jungs als Piraten auf dem Trampolin und dem selber gebastelten Schiff. Die beiden Schatzsucher führten das Publikum auf eine einsame Insel, wo sich die Mädchen als Strandnixen bewegten. Zum Abschluss tanzten die älteren Kinder als Matrosen zu "Captain Jack". Kostüme, aus Strandtüchern und Blumenketten, Schwertern und Augenklappen, eine grosse Muschel und Matrosenmützen ergänzten die Reigen. Das Publikum jubelte, die Kinder waren stolz und standen am Schluss mit strahlenden Augen auf der Bühne.

-FL- & -CK-