Am Samstagmorgen, den 27. Februar, trafen sich die Turnerinnen und Turner des Turnvereins Schöftland in der Cinema 8 AG anlässlich der 150. Generalversammlung. Zur Stärkung wurde zunächst im Foyer ein Apéro eingenommen, worauf man sich anschliessend in den Kinosaal zum offiziellen Teil der GV begab.

Einige Gesichter waren noch leicht gezeichnet vom Einsatz an der Unihockeynight vom Zofinger Kreistunverband in der Nacht zuvor, die die Schöftler erfreulicherweise gewinnen konnten. Der siebenköpfige Vorstand konnte eine grosse Turnerschar begrüssen. Ein wichtiger Punkt dieser GV war der Rückblick auf das 150 jährige Jubiläum, das im August 2015 gefeiert wurde. Der OK Präsident Daniel Wüthrich konnte eine sehr positive Bilanz ziehen und dankte allen Helferinnen und Helfer für ihren geleisteten Einsatz. Ein weiterer erfreulicher Punkt war die Aufnahme von sieben Turnerinnen in den Verein. Dies aufgrund der 2015 neu gegründeten Damenriege.

Wie jedes Jahr wurden Turnerinnen oder Turner für "besonderes Engagement im Verein" im vergangenen Turnjahr geehrt. Diesmal ging der Dank an Chantal Kretz und Fabienne Longo für das Schreiben und Einstudieren der Nachwuchsreigen an unserer Jubiläumsfeier. Seit Eintritt in den Turnverein zeichnet sich Fabian Baumann mit besonders grossem Einsatz für den Verein aus. Neben seinem Amt als Fähnrich war er bei verschiedenen Veranstaltungen im Organisationskomitee, setzt sich für den Nachwuchs ein und ist bei beinahe jedem Anlass mit grossem Engagement und Freude dabei. Für seinen unermüdlichen Einsatz ehrte ihn die Generalversammlung mit der Ernennung zum Ehrenmitglied.

Dem Turnverein Schöftland steht wiederum ein ereignisvolles Vereinsjahr bevor, unter anderem mit der Teilnahme an den Turnfesten in Gampel und "Turnleerau", den Beizli an den Märkten, dem Jassturnier und dem Einsatz am Freilufttheater des gemeinnützigen Frauenvereins. Weiter stehen aber auch verschiedene andere sportliche Anlässe wie Unihockey- und Volleynights oder Kreisspieltage auf dem Programm und bei all dem darf der gesellige Punkt nicht vergessen werden. So haben wir auch das Skiweekend bereits hinter uns, dürfen uns aber auf den Auffahrtsbummel, die Turnfahrt oder auch die Chlausbachete freuen. Für den Nachwuchs ist das Highlight sicherlich die Teilnahme am Kreisturnfest im Nachbardorf, aber es darf auch verraten werden, dass es dieses Jahr ein etwas grösseres Jugireisli gibt. Alles in allem wird es ein ruhigeres Jahr als das Letzte, aber auf keinen Fall langweilig.

-MS-