Auch dieses Jahr wurde ein Skiweekend organisiert, leider waren wir mit acht Beteiligten eine sehr kleine Gruppe, dies sicherlich auch deswegen, weil der Organisator sehr spät gefunden wurde. Jedenfalls trafen wir uns am Samstag sehr früh in der Turnhalle, um mit zwei privaten Autos ins Entlebuch zu fahren. So früh wie wir los fuhren, ist es keine Frage, dass wir auch früh auf den Brettern waren. Dies stellte sich als keine schlechte Idee heraus, weil der Schnee mit den sehr warmen Temperaturen am Nachmittag doch bald mehr einer Wasserpiste als einer Schneepiste glich. Nach einem gemütlichen Après-Ski in der Fuchshütte mussten wir uns zum Nachtessen im Hotel Go-In sputen. Natürlich ging es danach noch in den Ausgang – zunächst ins Tschudihui und schliesslich in den Club des Go-In. Am anderen Tag stärkten wir uns mit einem Bauernfrühstück. Danach teilte sich die Gruppe. Jan, André, Robin und Eveline nahmen den etwas mühsamen Weg ins Rothorn-Skigebiet unter die Füsse. Der Rest mit Séverine, Mirjam, Dominik und Fabian blieben im Skigebiet Rossweid und genossen die Sonne ebenso. Im Rothorn wurde an diesem Tag noch das Down to one Ski Freeride Competition durchgeführt, welches einiges an Unterhaltung bot und uns einige Male erstaunen liess. Am Abend durften wir müde und unfallfrei von einem lustigen und schönwetter Skiweekend nach Hause fahren.

-EH-